kberatung-2

Kollegiale Beratung (Block 2):

„Tankstelle“ für Aktive in der Bildungsarbeit: Kollegiale Beratung, Intervision & fachlicher Austausch

Bildungsarbeit im Bereich der Entwicklungspolitik, des Globalen Lernens und der Bildung für Nachhaltige Entwicklung stellt viele Aktive und Bildungsreferent*innen vor zahlreiche Herausforderungen: Es gilt, die Inhalte fachlich fundiert zu transportieren, Ziele zu formulieren, eine Methoden-Vielfalt zu gewährleisten sowie besondere Fallstricke zu beachten. Dabei ist es zudem von Bedeutung, Bildungsveranstaltungen und andere Aktivitäten diskriminierungssensibel, inklusiv, barrierefrei, reflektiert und vorurteilsbewusst zu planen und umzusetzen.

All das sind Ziele von transformativer, entwicklungspolitischer Bildung und einer sozial-ökologischen Transformation. Doch in der Umsetzung von Bildungsarbeit begegnen uns häufig Herausforderungen. Im Format der Kollegialen Beratung möchten wir den Raum und Rahmen zur Reflexion, zum Austausch und dem Besprechen konkreter Fragestellungen und Fallbeispielen anbieten, die für uns in der Rolle als Teamer*innen, Trainer*innen und Referent*innen besondere Herausforderungen darstellen. Fragestellungen und Themen können zum Beispiel sein: Wie gehe ich mit schwierigen Gruppendynamiken um? In welchen Situationen erlebe ich mich selbst als unsicher? Welche Momente stellen mich immer wieder vor Herausforderungen? Wann fühle ich mich überfordert oder belastet? Wie gehe ich mit Kritik und Feedback um?

Zur Methode Kollegiale Beratung:

Anhand der Methode Kollegiale Beratung wollen wir uns austauschen, voneinander lernen, Ideen entwickeln und Lösungen für herausfordernde Situationen finden.

Basierend auf konstruktivistischen und systemischen Methoden der Selbstreflexion arbeiten wir in einer festen Gruppe (max. 10 Teilnehmende). Voraussetzung ist das Einbringen von eigenen Beispielen und Erfahrungen in der Bildungsarbeit und die Bereitschaft zur Selbstreflexion.

Termine:

  • Termin 1: Dienstag, 08. Juni 2021 | 17:00 – 19:00 Uhr
  • Termin 2: Dienstag, 22. Juni 2021 | 17:00 – 19:00 Uhr
  • Termin 3: Dienstag, 07. September 2021 | 17:00 – 19:00 Uhr
  • Termin 4: Dienstag, 21. September 2021 | 17:00 – 19:00 Uhr

Eine Teilnahme an allen Terminen ist erwünscht.

Referentin:

  • Anna Schick (ebasa e. V.)

Zielgruppe:

  • Multiplikator*innen, Lehrkräfte, Pädagog*innen, Studierende, Trainer*innen, politisch Aktive, Mitarbeiter*innen von NROs sowie Interessierte

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular.

Teilnahmebeitrag:

10,- € (Informationen zur Teilnahme an mehreren Veranstaltungen finden Sie im Anmeldeformular.)

Die Teilnehmer*innen-Zahl ist auf 10 begrenzt. Wir behalten uns vor, bei großer Nachfrage zusätzliche Termine anzubieten.

Förderinstitutionen:

Für den Inhalt dieser Seite ist allein ebasa e. V. verantwortlich. Die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt der oben genannten Förderinstitutionen wieder.

← Zurück