Fortbildungsreihe

 

Solidarity Welcome! – Fortbildungsreihe zu rassismuskritischer Bildung mit dem Schwerpunkt Flucht und Fluchtursachen

Wir sind überzeugt, dass Bildungsarbeit zu gesellschaftlicher Solidarität beitragen kann. In der Fortbildungsreihe „Solidarity Welcome!“ werden wir deshalb gemeinsam der Frage nachgehen, wie sich eine solche Bildungsarbeit ohne die Reproduktion diskriminierender Stereotype gestalten lässt. In den fünf praxisorientierten Modulen werden sowohl die Grundlagen des Trainer_innenseins erlernt, rassismuskritische Perspektiven auf Entwicklungszusammenarbeit, Hilfe und „Integration“ eröffnet, als auch konkrete Inhalte und Methoden erarbeitet und reflektiert. Da die Themen Flucht und Fluchtursachen ein derzeit häufig gewählter Schwerpunkt der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit sind, bilden sie den inhaltlichen Fokus unserer Reihe.

Multiplikator_in werden in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit

Die Fortbildungsreihe richtet sich an Personen, die gerne in der entwicklungspolitischen und rassismuskritischen Bildungsarbeit aktiv werden wollen oder in dieser bereits aktiv sind und ihre Praxis vertiefen und reflektieren möchten. Darüber hinaus richtet sich die Reihe an Personen, die in verschiedenen (beruflichen) Bereichen mit den Inhalten der Fortbildungsreihe zu tun haben und die im Rahmen ihrer Tätigkeiten Bildungsveranstaltungen in unterschiedlichsten Formen organisieren und gestalten.

Voraussichtlicher Ablauf

Die Module

Modul 1: Grundlagen der Bildungsarbeit – Trainer_in werden
26. – 30. Juli 2017, Kaub

Modul 2: Rassismus und Stereotype
13. – 15. Oktober 2017, Mainz

Modul 3: Flucht und Fluchtursachen
12. – 14. Januar 2018, Mainz

Modul 4: Neue Perspektiven auf Bilder, Texte & Öffentlichkeitsarbeit
2. – 4. März 2018, Mainz

Modul 5: Neue Perspektiven auf Übungen, Methoden & Rollenspiele
4. – 6. Mai 2018, Mainz

Ort und Unterbringung

Mit Ausnahme des ersten Moduls finden alle Veranstaltungen zentral gelegen in Mainz statt. Das erste Modul verbringen wir in einem schönen Seminarhaus in Kaub im Mittelrheintal (mit dem Zug ca. 1 Stunde von Mainz und 1 1/2 Stunden von Frankfurt entfernt). Nur bei diesem ersten Modul ist die Übernachtung (in 2-Bettzimmern mit Waschbecken) sowie Vollverpflegung im Preis inklusive. Für die Module in Mainz können Sie von uns Tipps zu Übernachtungsmöglichkeiten bekommen.

Anmeldung

Der Teilnahmebeitrag beträgt 30 Euro pro Workshoptag (ermäßigt auf Anfrage). Dieser beinhaltet Verpflegung zu den Seminarzeiten (inkl. Mittagessen) sowie alle Unterlagen für die Seminare (inkl. ebasa-Trainer_innen-Handbuch). Für den Erhalt des ebasa-Zertifikats sind die Module I bis III und zusätzlich entweder Modul IV oder Modul V zu absolvieren.

Wenn Sie Interesse haben, schicken Sie uns bitte den ausgefüllten Anmeldebogen an info[at]ebasa.org. Wir freuen uns auf Sie!

Update: Leider ist die Fortbildung ausgebucht. Wir freuen uns, dass sich so viele Interessierte angemeldet haben. Wenn Sie Interesse haben, einfach trotzdem bei uns melden, es gibt eine Warteliste. Aufgrund der großen Nachfrage überlegen wir, zusätzlich zur Fortbildung einzelne Wochenendseminare (im Herbst/Winter 2017/18) anzubieten, die den Modulen der Reihe ähnlich sind. Wenn Sie daran Interesse haben, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail. Wir halten Sie dann auf dem Laufenden.

Hier finden Sie den Flyer zur Fortbildungsreihe.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Aufrag des BMZ, von ELAN RLP und Lotto/Bingo und aus den Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst

Vergangene Fortbildungsreihen