Bei ebasa ist viel los im neuen Jahr…

Im Januar und Februar waren zahlreiche Treffen und Veranstaltungen.
Zum Beispiel unser Evaluationstreffen. Hier wurde drei Tage lang reflektiert, diskutiert und geplant. Mit Blick auf ein ereignireiches Jahr 2017, ein arbeitsreiches Jahr 2018 und natürlich auch in die weite Zukunft: ebasa post 2018. Die Spannung steigt und die Planung ist im vollen Gange.
Dazu gehörte auch die jährliche große Mitgliederversammlung am 28. Januar 2018. Hier wurde von allen neuen und alten Ebasa-Mitgliedern viel diskutiert, beschlossen und gearbeitet. Unser wunderbares Vorstandsmitglied Katja Voss ist zu großen Reisen aufgebrochen und nun nicht mehr im Vorstand von Ebasa. Wir sind unendlich dankbar für viele Jahre tolle Ebasa-Vorstandsarbeit – gute Reise Katja!

Die Teilnehmer*innen unserer Fortbildungsreihe Solidarity welcome haben das Modul III mit den Themen „Flucht und Fluchtursachen“ absolviert. Neben der Arbeit an Seminarabläufen standen die Themen globale Migration, Flucht als Seminarthema und Geflüchtete als Zielgruppe im Mittelpunkt. Schon Anfang März erwartet die Teilnehmer*innen das nächste Modul zu neuen Persepktiven auf Bilder, Text und Öffentlichkeitsarbeit. Wir sind gespannt, was für neue Ideen und Konzepte dann erarbeitet werden.

Vei ebasa ist also viel los und wir wachsen an neuen Aufgaben.
In diesem Sinne: auf in den Frühling, denn dieses Jahr wird ebasa 10 und das wollen wir mit Sonneschein feiern (mehr Infos gibt es zeitnah).